Wissenswertes und Neuigkeiten

Hier finden Sie viele Hintergrundinformationen, alles zu Produktneuheiten und Aktuelles zum Thema Wasseraufbereitung.
Viel Spaß beim Stöbern!

Nitratbelastung des Grundwassers

In vielen Bundesländern wird es zunehmend schwerer, im Grundwasser den (ohnehin recht hohen) Grenzwert für Nitrat von 50 µg/l einzuhalten. Eine Nitratfilteranlage kann in einigen Fällen, insbesondere bei der Nutzung von Brunnenwasser, sinnvoll sein.

Mehr zum Thema Nitratproblematik erfahren

Neu: Wasserenthärter mit Silberionen in Kürze bei uns erhältlich

Weitere Infos folgen. Bei Interesse sprechen Sie uns an.
 

Das Ionenaustauscherverfahren - so funktioniert es

Als Filtermaterial kommt ein Kationenaustauscherharz zum Einsatz. Dieses Harz ist mit positiv geladenen Natrium (Na+)-Ionen beladen. Wenn das Wasser über das Harz geleitet wird, werden die Härtebildner, also vor allem Kalzium  (Ca2+) und Magnesium (Mg2+) gegen Natrium ausgetauscht.

Mehr zum Thema Ionenaustauschverfahren

 

Wasserhärte in Deutschland - eine Übersicht

Die Wasserhärte hängt unter anderem mit der Beschaffenheit der Ausgangsgesteine zusammen und natürlich auch davon, welcher Wasserversorger Sie mit Wasser beliefert. Grundwasser unterscheidet sich beispielsweise deutlich von Oberflächenwasser. Meistens können Sie die wichtigsten Parameter gemäß Trinkwasserversorgung online bei Ihrem Wasserversorger abrufen. Es gilt die folgende Enteilung:
  • bis 7,3°dH: Härtegrad 1 (weich)
  • bis 14°dH: Härtegrad 2 (mittel)
  • bis 21,3°dH: Härtegrad 3 (hart)
  • mehr als 21,3°dH: Härtegrad 4 (sehr hart)